Verlinken, informieren und zusammenarbeiten!

Organisationen der Friedensbewegung
(Berlin, deutschlandweit, international)
Seiten von Aufstehen (zentral, lokal)
Tagesaktuelle unabhängige Nachrichtenblogs
Unabhängige Videoblogs

Organisationen der Friedenbewegung

Berlin

Friedenskoordination Berlin mit Laura v. Wimmersperg (2014 mit dem Menschen-rechtspreis der Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde GBM ausgezeichnet), bestehend seit 1980.
An der Arbeit der FRIKO beteiligen sich Mitglieder von bezirklichen Friedensgruppen, des DGB und der Einzelgewerkschaften, von Kirchengruppen, Frauen- und Jugendver-bänden, von Gruppen, die um Gleichberechtigung und Solidarität für und mit Ausländer-Innen, ImmigrantInnen und Flüchtlingen kämpfen, AntifaschistInnen, FreidenkerInnen und Einzelpersönlichkeiten, sowie Mitglieder von Parteien über eine gemeinsame Frie-densarbeit aus beiden Teilen der Stadt.

Mütter gegen den Krieg
Mahnwachen am Alexander- und Pariser Platz; Termine auf der Webseite!

NaturwissenschaftlerInnen Initiative
„Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit“
Scientists for Future:
Abrüstung für Klimaschutz – Frieden und Zukunftsfähigkeit gehören zusammen

Friedenglockengesellschaft Berlin
Die Gründer führte der Wunsch zusammen, die mit der Glocke verknüpfte Botschaft des Friedens und die Ächtung von Atomwaffen wieder stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu tragen.
Die Gesellschaft ist Mitglied der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) (siehe unter deutschlandweite Organisationen)

AG Frieden bei der GEW Berlin
Das Projekt Friedensbildung, Bundeswehr und Schule hat zum Ziel, die Friedensbildung in Schulen zu stärken sowie den kritischen Umgang mit den Verträgen zwischen Bundeswehr und Landesregierungen (inzwischen sind es bundesweit acht Bundesländer) zu fördern.  Aktionen gegen Werbemaßnahmen der Bundeswehr in Schulen.

Anti-War Café
Antikriegsnachrichten
Ein Ort ( Rochstr.3 10178 Berlin) an dem man Leute mit eigenem Kopf treffen kann – und wo jeden Donnerstag von 19:00 – 21:30 Uhr Treffen von „Aufstehen“ stattfinden. Die Termine finden sich auch im Kalender.

Besucherbericht

Deutschland

Bundesausschuss Friedensratschlag
Die FRIKO (siehe unter Berliner Organisationen) ist hier Mitglied.

Netzwerk Friedenskooperative
Herausgeber des Magazins „Friedensforum“

Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)
Frieden herrscht für die hier vereinten Freiwilligen nicht nur, wenn Waffen schweigen. Frieden in einem umfassenden Sinne ist ständige Arbeit gegen die Ursachen von Not, Gewalt, Unfreiheit und Angst.
Es geht um Verständigung und Versöhnung, um Hilfen und Ermutigung gegen ungerechte Verhältnisse, um sozialen Ausgleich sowie um die Erhaltung der Schöpfung.

Kampagne Stopp Air Base Ramstein
Die Kampagne „Stopp Air Base Ramstein“ wurde initiiert von Personen aus der Friedensbewegung, anderer sozialen Bewegungen, der Wissenschaft sowie der Politik. Alle sind seit Jahren in der Friedensbewegung aktiv. Dabei sind Friedensengagierte aus der Region, die schon seit Jahren gegen die US Militärbasis protestieren.

Deutscher Freidenker-Verband
Gegen Voksverdummung und die Zerstörung der Vernunft – Für Aufklärung!

Deutsche Friedensgesellschaft
dfg-vk.de

Die Unbelehrbaren für Frieden und Völkerfreundschaft
Mit Zuspitzung, Humor und notfalls Sarkasmus zum Nachdenken anregen!

Stoppt den Waffenhandel!
Aktion „Aufschrei Waffenhandel“

International

ICAN Germany
International Campaign to Abolish Nuclear Weapons
Träger des Friedensnobelpreises 2017, Mitinitiator des UN-Vertrags zum Verbot von Atomwaffen; von der BRD nicht unterzeichnet – aber von bisher 70 Mitgliedsstaaten.

Internationale Ärzte für die Verhinderung des Atomkrieges
Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.
IPPNW – International Physicians for the Prevention of Nuclear War

Die Internationale der KriegsdienstgegnerInnen sind ein globales Netzwerk antimilitaristischer und pazifistischer Graswurzelgruppen, die für eine Welt ohne Krieg zusammenarbeiten.

The International Peace Bureau is dedicated to the vision of a World Without War. Our current main programme centres on Disarmament for Sustainable Development and within this, our focus is mainly on the reallocation of military expenditure. We believe that by reducing funding for the military sector, significant amounts of money could be released for social projects, domestically or abroad, which could lead to the fulfillment of real human needs and the protection of the environment.

Sammlungsbewegung Aufstehen

Video: Sahrah Wagenknecht am 14.3. 19 in Hamburg
Ihr Blick auf „Aufstehen“ heute: Konzentration auf die soziale Frage; Frieden und Klima sind nicht im Fokus.
https://weltnetz.tv/video/1828-aufstehen-mit-sahra-wagenknecht

Zur Hauptseite der Sammlungsbewegung:
aufstehen.de

Aufstehen für den Frieden
Ein Projekt von Aufstehen Marzahn-Hellersdorf

Basisdemokratisches Webprojekt unabhängig vom Trägerprojekt; vorgestellt auf dem Aktionscamp am 23.02.19 (im Aufbau).
AufstehenBasis

Das erste bundesweite
Aufstehen-Forum

Das zweite bundesweite
AufstehenForum

Youtube Kanal von aufstehen.jetzt
Aufstehen Basis TV

Tagesaktuelle Nachrichtenblogs

Information ohne Manipulation
Max Uthoff: Die Nachdenkseiten sind eine „Machete, […] , sich eine Schneise durch den […] Mediendschungel zu schlagen“.
Nachdenkseiten

Schweizer Online Zeitung; sieht, was andere übersehen.
Infosperber

Mutige Fragen bei den Bundespressekonferenzen, interessante Interviews und ein Podcast mit aktuellem Rundumschlag: informativ und unterhaltsam.
JUNG & naiv

Tageszeitung „Junge Welt“
Unabhängiges linkes Medium, das beide Attribute verdient.

Telepolis
Onlinemagazin des Heise Zeitschriften Verlags. Das Netzmagazin, das bis 1998 auch als Printausgabe erschien, reflektiert nach eigener Darstellung „kritisch die gesellschaft-lichen, politischen, wissenschaftlichen, kulturellen und künstlerischen Aspekte des digitalen Zeitalters“

Anti-Spiegel
Der Autor und Journalist Thomas Röper war seit 1991 jedes Jahr mehrfach in Russland unterwegs. Seit 1998 arbeitet und lebt er im Land und schaut aus dem Reich des Bösen auf Deutschland und die Welt; für ein differenziertes Bild vom großen Nachbarn im Osten hilfreich.

The Intercept
Übersetzung: to intercept a message = eine Nachricht abfangen
After NSA whistleblower Edward Snowden came forward with revelations of mass surveillance in 2013, journalists Glenn Greenwald, Laura Poitras, and Jeremy Scahill decided to found a new media organization dedicated to the kind of reporting those disclosures required: fearless, adversarial journalism. They called it The Intercept.

Videoblogs

Weltnetz TV Plattform für alternativen Videojournalismus
Weltnetz.tv schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Seit dem Start Mitte Juni 2010 baut dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus auf. Weltnetz.tv dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken und zu verbreiten. Das Portal versteht sich keinesfalls als Konkurrenz zu diesen Angeboten, sondern will ihre Verbreitung unterstützen und durch eigene Beiträge ergänzen.
Begründet u.a. von:  Daniela Dahn, Hermann Scheer †, Albrecht Müller, Konstantin Wecker, Luk Jochimsen, Wolfgang Pieper, Kristjane und Manfred Maurenbrecher, Ekkehard Sieker, Michael Kleff, Diether Dehm, Klaus Dieter Böhm, Dr. Sabine Kebir, Dr. Matthias Oehme, Paul Leo Giani, Jürgen Roth, Eckart Spoo †, Prof. Dr. Jean Ziegler

Monitor – Youtube-Kanal des bekannten WDR-Magazins; mit leider kurzer und nach hinten verschobener Sendezeit – aber weiterhin informativ und scharf.

acTVismunabhängiges und gemeinnütziges Nachrichtenmagazin
2013 hat Zain Raza auf sozialen Medien die Idee einer Plattform für unabhängigen Bürgerjournalismus vorgestellt. Die Idee wurde in Gruppen diskutiert, bei einer ersten inoffiziellen Mitgliederversammlung konkretisiert und die Zielsetzung einer gemeinnützigen Vereinsgründung besprochen.
2014 fanden Gesprächsrunden, Diskussionen und erste Veröffentlichungen von Interviews über soziale Medien statt, unter anderem mit den Pulitzer-Preisträgern Glenn Greenwald und Chris Hedges.