Militärtransporte der DB an die russische Grenze

Liebe Friedensinteressierte von Aufstehen,

ich möchte folgende Information der Friedenskoordination an Euch weiterleiten, mit der Bitte um aktive Beteiligung. Wie immer sind die Termine sehr kurzfristig, eventuell kann der eine oder andere es einrichten.

Am 01.01. trat ein 100 Millionen schwerer Vertrag zwischen der Bundeswehr und der Deutschen Bahn in Kraft, zum Zwecke des Transports militärischer Güter an die russische Grenze. Mit diesem Vertrag werden Militärtransporten erstmals Priorität gegenüber dem zivilen Personen- und Güterverkehr eingeräumt.

Wir protestieren gegen eine weitere Militarisierung der Gesellschaft, die zu einer weiteren Vertiefung der Konfrontation zu Russland und zu einer Gefährdung des Friedens führen kann.

Um auf diese Gefahr aufmerksam zu machen, treffen wir uns am Freitag, den 08.02., 14.00 Uhr am Hauptbahnhof /Ausgang Regierungsviertel, auf dem Washingtonplatz zu einer Protestaktion und verteilen dort u.a. Flugblätter.

Es grüßt Euch
Dagmar

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.