Noam Chomsky: Weit ernstere Krisen liegen vor uns!

Wir werden die Coronakrise überstehen, aber wir haben noch viel ernstere Krisen vor uns.

Noam Chomsky
Noam Chomsky

„Das Coronavirus ist eine ernst zu nehmende Bedrohung, aber es sollte daran erinnert werden, dass es sehr viel größere Bedrohungen gibt, die schlimmer sind als alles, was in der Geschichte der Menschheit bisher passiert ist:

Eine ist die wachsende Gefahr eines Atomkriegs, die andere, die immer grösser werdende Bedrohung durch die Erderwärmung.

Das Coronavirus ist schlimm und hat erschreckende Auswirkungen, aber die Menschheit wird sich davon erholen. Wenn wir die anderen Bedrohungen jedoch nicht überwinden können, ist es vorbei.“

„Es war schon eine Weile über bekannt, dass Pandemien wie diese ausbrechen könnten – es war nachvollziehbar, dass es wahrscheinlich eine Corona-Pandemie mit geringfügigen Modifikationen der SARS-Epidemie geben würde.“ Man hätte an Impfstoffen arbeiten können, um einen Schutz für eine potentielle Corona-Pandemie zu entwickeln, und mit kleineren Modifikationen könnten wir heute bereits Impfstoffe haben.
Für „private Tyrannen wie Big Pharma“, in welche Regierungen nicht eingreifen können, ist es rentabler, neue Körpercremes herzustellen, als Impfstoffe zu entwickeln, die die Menschen vor „totaler Zerstörung“ schützen. Die Bedrohung durch Polio endete mit der „Salk-Impfung“, die eine Regierungsinstitution patentfrei entwickelt hat und die für alle verfügbar war.
„Das hätte dieses Mal passieren können, aber die neoliberale Seuche blockierte es.“

<Pressensa – Video des Interviews, Auszug aus Sand im Getriebe 136 020420>

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.